Die Flüssigkeitskristall-Technik, kurz LCD (engl.: liquid crystal display), hat sich mittlerweile zu dem Standard moderner TV-Geräte entwickelt. Die Geräte und Bildschirme sind in allen Größen, Designs und Preisklassen erhältlich, sodass für jeden Haushalt das passende Modell auffindbar sein sollte. Bei der Wahl des richtigen LCD TVs gibt es dabei einige Aspekte zu beachten.
Auswahl und Umgebung

Ein LCD TV Fernseher gehört heute zu der Standardausstattung jedes größeren Haushaltes. Waren die alten Röhrenfernseher früher noch flimmerlastig und sperrig, kann mit dank der zeitgemäßen LCD-Technologie gestochen scharfe Bilder im Breitbild-Format und ohne Flimmer-Kopfschmerzen genießen. Beim Kauf eines neuen Fernsehers kommt man an den flachen, schicken und modern-modischen Modellen daher nicht mehr vorbei und kann von der Vielfalt der Angebote profitieren.

Bevor man sich für ein Modell entscheidet, sollte man sich zunächst über die Begebenheiten des Einsatzortes Gedanken machen. Hier sind vor allem Größe und Design des TVs entscheidend, die sich in das Zimmer optimal integrieren lassen sollten. Viele Modelle sind in unterschiedlichen farblichen Ausführungen erhältlich, die man gezielt im Internet oder beim Fachpersonal im Elektronikhandel erfragen kann.

Bezogen auf die Bildschirmdiagonale, mit der traditionell die Größe des LCD TVs in Zoll gemessen wird, muss der Raum selbst und der Standort der Sitzmöglichkeiten bedacht werden. Für einen kleinen bis mittelgroßen Raum reicht ein Fernseher mit der Standardgröße 32 Zoll – das entspricht einer Bildschirmdiagonale von 81,28 cm – normalerweise aus. Wer es gerne etwas größer mag oder ein geräumigeres Zimmer besitzt, kann die Größe des Gerätes nahezu beliebig aufstocken. Bis über 100 Zoll beziehungsweise 2,5 Meter ist alles vorhanden und der Trend geht weiter nach oben. Es gilt aber zu beachten, dass der LCD TV Fernseher bei einer unpassenden Größe mehr Unannehmlichkeiten als Staunen verursachen könnte – trotz hoher Auflösungen ist ein zu großer Bildschirm anstrengend für die Augen und verursacht aufgrund der relativen Nähe zum Betrachter außerdem ein unschärferes Bild. Ein zentrales Motto beim LCD-Kauf ist also die sinn- und maßvolle Anpassung an die Umwelt.
Technik und Leistung

Die technischen Voraussetzungen und Möglichkeiten haben sich auch im Bereich der Flüssigkeitskristall-Forschung und -Entwicklung im Laufe der Jahre immer weiter verbessert und ermöglichen mittlerweile ein heimkinowürdiges LCD-Fernseherlebnis. Hohe Auflösung und starker Kontrast für scharfe Bilder, schlierenfreie und klare Bewegungen, vielfältige Anschlussmöglichkeiten und eine stabile Verarbeitung und Standfestigkeit sind die Merkmale eines idealen LCD Fernsehers. Diese Aspekte sollten beim Vergleich verschiedener Geräte unbedingt herangezogen werden, ebenso wie der Verbrauch. Gute Leistung fordert häufig viel Energie, was beim Kauf gerne übersehen wird und später die Stromrechnung in die Höhe treiben könnte.

Die „Stiftung Warentest“ hat jüngst errechnet, dass die jährlichen Stromverbrauchskosten neuer sparsamer 32-Zoll LCD Fernseher gegenüber hungrigeren Geräten rund 16 Euro geringer ausfallen können. Über zwölf Jahre summiert sich diese Differenz auf Einsparungen von fast 200 Euro auf – die Beachtung des Stromverbrauchs ist bei LCD-Geräten also neben Aussehen und Leistung ein weiterer essenzieller Bestandteil eines guten Kaufs.
Werden all diese Aspekte genügend beachtet und schlussendlich noch ein günstiger Preis für das passende Gerät gefunden, kann der Errichtung des Heimkinos nichts mehr im Wege stehen.